Discussion

Technische Daten

Fahrzeugtyp
Kombicoupe
Motoren-Nr.
AM116248
Motorentyp
Ottomotor
Zylinder
8
Getriebe
Manuell
Fahrgestell-Nr.
AM116248
Türen
2
Wagenfarbe
rot
Interiorfarbe
beige

Fahrzeugbeschreibung

Beschreibung

50 Jahre ist es jetzt her, dass der italienische Autobauer Maserati beim Genfer Salon 1969 seinen Maserati Indy vorstellte: einen viersitziger Sportwagen, der nicht nur durch Schnelligkeit, sondern auch durch Größe beeindruckte. Benannt wurde der Indy zu Ehren der beiden Maserati-Siege bei den 500 Meilen von Indianapolis, die 1939 und 1940 eingefahren wurden.

Der Indy war der letzte Maserati, der vor der Übernahme des Werks durch Citroën 1969 entwickelt und vorgestellt wurde. Doch bereits 1974 zeichnete sich ab, dass sich Citroën die regelmäßigen Verluste seines Neuzugangs nicht mehr lange würde leisten können. Im Mai 1975 meldete der französische Autokonzern dann auch Konkurs für die defizitäre Edelmarke Maserati an.

Im Sommer 1970 testete die Zeitschrift “auto, motor und sport” einen Indy 4200. Dabei wurde eine Höchstgeschwindigkeit von 247 km/h gemessen – die über der lag, die das Konkurrenzmodell Ferrari 365 GT 2+2 schaffte. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h erledigte der Indy in 8,2 Sekunden. Das Magazin schrieb daraufhin: “Die meisten sportlichen Autos sind entweder viersitzig oder schön. Der Indy ist beides”.

In den sieben Jahren seiner Lebenszeit wurde der Indy mit weitestgehend unveränderter Karosserie gebaut. In dieser Zeit verließen mehr als 1.100 Exemplare die Werkhalle. Der Indy war somit eines der erfolgreichsten Maserati-Modelle.

Der hier angebotene rote Maserati Indy 4200 stammt aus dem Jahr 1971 und verfügt über eine beigefarbene Lederinnenausstattung. Eine echte Schönheit in 1A-Zustand!