Discussion

Technische Daten

Fahrzeugtyp
Testbus
Zylinder
6
Getriebe
Manuell
Fahrgestell-Nr.
319071000700

Fahrzeugbeschreibung

Beschreibung

1960 entschied man bei Mercedes in Stuttgart, einige 0319-Busse in amerikanische Ballungszentren zu entsenden, um sie dort zu bewerben. Etwa 200 Fahrzeuge sollen damals zu diesem Zweck in die USA verschifft worden sein. Die meisten Busse wurden zu Hoteliers und Wirtschaftsunternehmern geschickt, damit diese ihre Kunden mit deutscher Qualität beeindrucken konnten.

Dieser Bus mit der Fahrgestellnummer 319071000700 wurde im Werk in Mannheim gebaut und direkt an einen Händler in Minneapolis, Minnesota verschickt. Das Besondere an dem Bus ist, dass er ab Werk mit einem 6-Zylinder-M180-Motor und mit Luxussitzen, die den DC-3 Flugzeugsitzen nachempfunden waren, bestückt wurde.

Zwei Jahre lang wurde der Bus von dem Händler als Vorführfahrzeug genutzt. Zwar erwies er sich als sehr funktionell und zuverlässig, die zahlende Kundschaft zeigte dennoch wenig Interesse.

Im Jahr 1962 kaufte die University of Minnesota den Bus und nutzte ihn als Reisegefährt für das Frauen-Sportteam. Zehn Jahre lang wurde er für diese Zwecke genutzt, bis ein Gesetzt in Kraft trat, das vorschrieb, Männern und Frauen die selben Transportmittel zur Verfügung zu stellen. Nachdem die Universität den Bus verkaufen musste, gelangte er zu einem Medizinstudenten aus St. Paul, Minnesota, der ihn für diverse Familientrips nutzte. Nachdem er ihn mehr als 20 Jahren intensiv gefahren hatte, kamen immer mehr Reparaturarbeiten auf den Besitzer zu und er stellte den Bus irgendwann resigniert ab.

2013 entdeckte ein Mercedes-Benz-Enthusiast das einstige Schmuckstück. Er nahm sich dem Bus an und reparierte ihn von Grund auf. Seither ist er bereit für weitere Roadtrips.