Discussion

Technische Daten

Fahrzeugtyp
Coupe
Motorentyp
V-8
Zylinder
8
Getriebe
Automatik
Türen
2
Wagenfarbe
Schwarz
Interiorfarbe
Beige

Fahrzeugbeschreibung

Beschreibung

Mit Beginn der 60er Jahre fing Rolls-Royce an, offene als auch zweitürige Varianten des Klassikers Silver Shadow anzubieten. Um diese Coupés und Cabrios populärer zu machen, entschied sich der Autobauer Anfang der 70er Jahre dazu, diesen einen eigenen Titel zu geben.

Die Wahl fiel auf „Corniche“, was der französische Ausdruck für Küsten- und Klippenstraßen am Mittelmeer ist.

Die ersten „echten“ Corniche-Modelle verließen im Jahr 1971 die Werkhallen und waren als Cabriolet-Viersitzer und als zweitüriges Coupé erhältlich. Hergestellt wurden die Fahrzeuge beim zu Rolls-
Royce gehörenden Karosseriebauer Mulliner Park Ward in London.

Der Corniche besaß den regulären V8-Motor des Hauses mit Motorblock aus einer Aluminium-Silizium-Legierung (Alusil), Aluminium-Zylinderköpfen und nassen, gusseisernen Zylinderlaufbuchsen. 104,1 mm Bohrung und 99,1 mm Hub ergaben einen Gesamthubraum von 6750 cm³. Anfänglich war der Motor mit zwei SU-Vergasern, ab 1975 mit einem Solex-Vierfachvergaser bestückt. Ab 1980 wurde eine Bosch-Einspritzung verwendet.

Während das Cabrio noch bis 2002 gefertigt wurden, stellte man die Vermarktung der Limousinen im Jahr 1981 ein. Eine umso größere Rarität ist daher dieses tiptop gepflegte schwarze Corniche-Coupé, das über eine cremefarbene Leder-Innenausstattung verfügt.