Discussion

Technische Daten

Türen
2
Wagenfarbe
hellblau

Fahrzeugbeschreibung

Beschreibung

Der Ford GT40 Mk III wurde als reines Straßenfahrzeug konzipiert, um an die Erfolge seiner Geschwister (Mk I + Mk II) neben dem Rennsport auch im öffentlichen Straßenverkehr anzuknüpfen. Im Gegensatz zu den Rennfahrzeugen wurde der Mk III mit vier Frontscheinwerfern ausgestattet, sein Heck wurde zwecks notwendigem Stauraum deutlich verlängert und als Motorisierung wählte man einen abgeschwächten 289 cui (4,7 Liter) Achtzylinder Rennmotor, der 228 kW leistet. Das Fahrwerk wurde im Vergleich zur Rennversion deutlich entspannter ausgelegt. Um das Fahren im Alltagsbetrieb sinnvoller zu gestalten, gab es zusätzlich einen Aschenbecher an Bord, die Seitenfenster ließen sich öffnen und der Schaltknauf des manuellen Getriebes wurde in die Mitte des Fahrzeugs verlegt. Sogar eine linksgelenkte Version des Ford GT40 Mk III war durchaus konfigurierbar. Eines dieser wirklich seltenen, linksgelenkten Exemplare kann man heutzutage im Petersen Automotive Museum in Los Angeles Kalifornien bewundern. Leider bleiben die tatsächlichen Verkäufe seinerzeit hinter den Erwartungen zurück, weshalb auf Grund von mangelnder Praktikabilität im Alltag, insgesamt lediglich sieben Mk III in den Jahren 1967 und 1968 gebaut wurden.