1968 Dodge Charger R/T 440 "Bullitt“

Einer von zwei Dodge Charger aus dem Blockbuster "Bullitt“ Einziges noch vorhandenes Fahrzeug Original 440 CID V8 Motor 4 Gang manuelles Getriebe 62.000 Originalmeilen

original Filmfahrzeug aus "Bullitt"
Interne Nummer #
10
Motorengröße
7.211 cm³
Leistung
375 PS
Laufleistung
62.000 km
Preis
auf Anfrage

Technische Daten

Fahrzeugtyp
Coupe
Motorentyp
V8
Zylinder
8
Getriebe
Manuell
Türen
2
Wagenfarbe
schwarz
Interiorfarbe
schwarz

Fahrzeugbeschreibung

Beschreibung

Dieser 1968 Dodge Charger R/T ist eines von zwei Filmfahrzeugen, der bei der legendären Verfolgungsjagd im Film „ Bullitt“ mit Steve Mc Queen zum Einsatz kam. Das andere Fahrzeuge ist am Ende der Verfolgung in einer Tankstelle explodiert und somit ist dieser Charger mit Fahrgestellnummer XXXX das einzige überlebende Filmfahrzeug. Der letzte Besitzer erwarb den Wagen 2002 von einem Herrn, der den Wagen 1970 bei Valley Dodge in Van Nuys, Kalifornien kaufte. 2002 war der Charger in Gold lackiert. Als der Besitzer mit der Restauration begann, wusste er noch nicht, um welches Fahrzeug es sich handelte. Beim Abschleifen des Lacks fand er mehrere Farbschichten die auf dem Auto aufgetragen waren. Unter der Goldschicht war eine Schicht Gelb, darunter Schwarz und als untere Schicht kam wieder Gelb zum Vorschein. Zudem fand er einige Löcher, die sehr untypisch für einen Dodge Charger waren. Nach intensiven Recherchen und Interviews mit Zeitzeugen stellte sich heraus, dass Bill Hickman, der Stuntfahrer, der im Film den Charger fuhr, bei Glendale Dodge in Süd Kalifornien zwei Dodge Charger gekauft hatte, um diese dann als Fluchtfahrzeuge im Film zu verwenden. Da keine schwarzen Charger zur Verfügung standen, kaufte er einen Blauen und einen Gelben. Beide wurden für den Film schwarz lackiert. Der blaue Wagen wurde für die Kampfszenen verwendet und fand sein Ende in einer explodierenden Tankstelle. Der gelbe Wagen wurde als Kamerafahrzeug für die Interiorshots während der Verfolgungsjagd benutzt. Etliche Montagelöcher am Fahrzeug bestätigen dies. Nach dem Film wurde der Wagen zurück an Glendale Dodge gegeben, wo er wieder auf seine Ursprungsfarbe Gelb zurück lackiert und verkauft wurde. Vergleicht man die Fotos des Kamerachargers und die Montagepunkten für die Kamera mit den Befestigungslöchern am Fahrzeug, stimmen diese 100% überein. Der Bullit Charger wurde mit 440 CID V-8 und einem manuellen 4-Gang-Getriebe ausgeliefert.

Bullitt Charger- exklusive Bilder

Bullitt Charger- Das original Movie Car

Die Verfolgungsjagd mit dem dunkelgrünen 68er Ford Mustang GT390 und dem schwarzen 68er Dodge Charger R/T dauerte zwar nur sieben Minuten, startete aber eine neue Ära und Benchmark für zukünftige Filme. Eigentlich sollte die Verfolgungsjagd auf der Golden Gate Bridge gedreht werden, doch die Stadtverwaltung lehnte dies vehement ab. Peter Yates entschied sich darauf kurzerhand für die typischen Hügel von San Franzisko. Alle Szenen wurden echt und ohne Tricks abgedreht. Für den Film wurden damals 2 Ford Mustangs sowie 2 Dodge Charger angeschafft. Nur einer der Mustangs hatte das echte GT Paket sowie nur einer der beiden Charger ein echter R/T war. Teilweise wurden bei derVerfolgungsjagt Geschwindigkeiten von bis zu 175 km/h in der Stadt gefahren. Mit der Stadtverwaltung allerding war ein Speedlimit von lediglich 60km/h vereinbart worden.

In 2015 hatten wir die wahrscheinlich einmalige Möglichkeit einen Überlebenden der ursprünglich zwei 1968 Dodge Charger R/T der legendären Verfolgungsjagd zu erwerben. Folgedessen haben wir uns zusätzlich auf die Suche nach den echten Ford Mustangs sowie Filmmaterial, Skripte, Automobilia, etc. begeben.

 

THE CHASE - Bullitt 1968

 

...und 50 Jahre später...

 

THE CHASE - Goodwood Festival of Speed 2018