1976 Rolls Royce Corniche Mulliner Park Ward Coupe

einer von 568 Stück
Interne Nummer #
84
Motorengröße
6750 cm³
Leistung
225 PS
Laufleistung
110.972 km
Preis
62.000€

Technische Daten

Fahrzeugtyp
Coupe
Motorentyp
V-8
Zylinder
8
Getriebe
Automatik
Türen
2
Wagenfarbe
Schwarz
Interiorfarbe
Beige

Fahrzeugbeschreibung

Beschreibung

Der Name Corniche wurde 1971 für die seit 1965 beziehungsweise 1967 gefertigten Coupé- und Cabrioletversionen des Silver Shadows eingeführt. Offiziell nannte Rolls-Royce sie “Two Door Saloon”, da sie platzmäßig ähnliche Maße wie die viertürigen Saloons aufwiesen. Die Fahrzeuge wurden beim zu Rolls-Royce gehörenden Karosseriebauer Mulliner Park Ward in London hergestellt.

Das Corniche Coupé wurde 1982 aus dem Angebot genommen.

Der Corniche besaß den regulären V8-Motor des Hauses mit Motorblock aus einer Aluminium-Silizium-Legierung (Alusil), Aluminium-Zylinderköpfen und nassen, gusseisernen Zylinderlaufbuchsen. 104,1 mm Bohrung und 99,1 mm Hub ergaben einen Gesamthubraum von 6750 cm³. Anfänglich war der Motor mit zwei SU-Vergasern, ab 1975 mit einem Solex-Vierfachvergaser bestückt. Ab 1980 wurde eine Bosch-Einspritzung verwendet.